Suche
  • Cathrin Michael

Wir basteln eine Mond-Kette



Das Leben spielt sich in Zyklen ab. Ein besonders Schöner ist derjenige des Mondes. Er beeinflusst so vieles – hat eine starke Kraft, die wir nutzen können. Ich spüre aber auch, wie die Leute in den Tagen vor Vollmond manchmal fast durchdrehen. Ich sag nur: Sitz einmal in einen 32-Bus in Züri kurz vor Vollmond, dann weisst du, was ich meine.

Mein Yogi aus Indien hat gesagt, der Vollmond mache uns nicht verrückt. Er verstärke nur die Eigenschaften in uns, die wir schon haben. Interessante Perspektive… Ich achte in Vollmondnächten den Mond besonders. Dann stehe ich im Pischi schon mal barfuss im Schnee auf dem Balkon und verbeuge mich vor ihm, was wohl einige unserer Nachbarn mehr als seltsam finden. Mir egal… das Leben ist ein ewiger Kreis, viele Dinge wiederholen sich. Alles vergeht. Das Gute und wie auch das Schlechte und jeden Monat, jede Woche oder jeden Tag können wir etwas Neues beginnen. Daran erinnert mich der Vollmond.

Und weil die verschiedenen Phasen auch optisch was hergeben, habe ich letzthin diese Kette gebastelt. Auf Pinterest habe ich mir zuerst ein paar Inspirationen geholt und hab dann einfach losgelegt. Das kann imfall jeder! Perfekt ist sie nicht, und ein paar Kreise habe ich sogar ,falsch' gemalt (ich sage nur: Achtig beim Abmalen von Pinterest-Bildern…), aber schön ist sie trotzdem.

Du brauchst dafür:

- 9 gleich grosse Kreise aus Holz oder Karton

- ca. 2 Blatt Blattgold / Blattkupfer / Blattsilber

- Anlegemilch für Blattgold

- 1m Lederschnur

- Farbe (Holzfarbe oder Wasserfarbe)

- ca. 1 m feinen Draht

- Masking Tape

- 2 Pinsel (einer zum Malen, evt. noch ein grösserer weicher zum Glattstreichen des Blattgoldes)

- 1 Wasserglas

(gibt's alles im Bastelladen oder Baumarkt, ich habe alles bei ,Jumbo' gefunden)

Vorgehen:

1.) Male die Holz- oder Kartonkreise an, wie's dir gefällt. Ich habe dafür verschiedene Blau- und Grüntöne und schwarze Farbe in Schichten mit der Tupf-Technik aufgetragen. Trocknen lassen.

2.) Wenn die Kreise trocken sind, bemalst du die Flächen, auf die nachher das Blattgold kommt, mit der Anlegemilch. Mindestens 15 Minuten trocken lassen, wobei die bepinselten Stellen leicht feucht bleiben.

3.) Nimm das Blattgold (oder das Blattkupfer oder Blattsilber) und reisse kleine Stückchen ab, die du ganz fein auf die feuchten Stellen drückst.

4.) Fahre mit dem Finger oder einem weichen sauberen Pinsel über das Blattgold, damit alles schön flach ist. Die Ränder kannst du so schön säubern, so dass das Blattgold wirklich nur noch dort ist, wo's hingehört.

5.) Drehe nun aus Draht kleine Schlaufen, die du mit dem Masking Tape auf der Hinterseite der Kreise als Aufhängung hinklebst.

6.) Führe das Lederband durch jede Aufhängung und mache einen kleinen Knoten, so dass die Kreise beim Aufhängen nicht verrutschen.

7.) Kette über das Bett, den Wickeltisch, in die Stube, etc. hängen und Freude haben.






#DIY #InteriorDesign #Dekoration #Einrichten #Mond #Mondkette #Basteln

161 Ansichten