Suche
  • Cathrin Michael

Der famose Marroni-Schoggi-Cake


Ihr habt es so gewollt. Drüben auf Instagram habe ich euch gefragt, ob ihr das Rezept wollt. Und ihr habt ja gesagt. Für immer und ewig – durch gute und schlechte Zeiten, wird euch dieser Cake ganz bestimmt immer begleiten. Ich backe heute schon den zweiten, ich vermisse ihn so sehr.


Alora, let's jump right in (weil ich hab Hunger und will backen).

Wichtigste Zutat: Marroni. Geht entweder ins Tessin auf den Kastanienweg (mein Berichtli darüber findet ihr hier) und sammelt eure eigenen oder zum Marroni-Menschen eures Vertrauens um die Ecke.

Zutaten:

60 g Marroni (ohne Schale gerechnet)

3 Eier (Zimmertemperatur)

180 g Butter (Zimmertemperatur)

1/2 TL Fair-Trade-Vanillepulver

50 g Ricotta (hatte ich grad noch im Kühlschrank, geht auch ohne)

100 g Demerara Zucker

3 EL Ahornsirup

3 TL Backpulver

120 g Buchweizenmehl (geht auch mit Weissmehl, Kastanienmehl, Dinkelmehl)

200 g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse)

Prise Bergsalz

2 dl Kastanienmilch (hab ich selbst gemacht, einfach eine Handvoll Marroni mit 4 dl Wasser in den Mixer geben, Prise Salz dazu und gut mixen. Dann mehrmals durch Sieb leeren bei Bedarf, und etwas mit Dattelsirup süssen. Es geht hier auch jede andere Milch)

200 g schwarze Schoggi, ich liebe die normale Kochschokolade vom Migros

Anmerkung: Ihr könnt statt Demerara Zucker auch normalen Zucker nehmen oder Rohrzucker, aber der hier gibt so ein schön karamelliges Aroma. Das selbe gilt für Ahornsirup. Dattelzucker oder -sirup geht bestimmt auch. Mit Honig würde ich nie backen oder kochen, da sich seine Zusammensetzung zum Schlechten verändert, wenn man ihn erhitzt.





Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Eier, Butter, Vanille, Ricotta, Zucker und Ahornsirup in einer Schüssel mit dem Mixer vermischen.

In einer separaten Schüssel alle trockenen Zutaten (also das Mehl, Backpulver, Mandeln, Salz) vermischen und zur feuchten Masse geben. Gut mischen.

Zuerst die Marroni und dann 150 g der schwarzen Schoggi (Rest aufbewahren) mit dem Messer oder dem Food Prozessor klein hacken und unter die Masse rühren.

Cakeform ausbuttern und ich lege jeweils noch ein halbes Backblechpapier rein. Masse reingiessen und für ca. 45 Minuten in den Ofen geben. Holzstäblitest machen: Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

Aus dem Ofen nehmen und die restliche schwarze Schoggi in kleine Stücke brechen und auf dem Kuchen verteilen. 3 Minuten so stehen lassen und dann mit einem Pinsel die Schoggi verstreichen.

En Guete! Gnüssed's!

Vielen Dank an dieser Stelle ans Monocle Café im Seefeld. Ich konnte sie mit drei Stück Kuchen bestechen und durfte so bei ihnen meinen eigenen Kuchen verzehren – euer Kafi dazu war sehr fein!






189 Ansichten